Tiere

Fescher Kerl - Bock Bromm

Fescher Kerl – Bock Bromm

 

Am Alten Forsthaus in Wörnbrunn leben und arbeiten eine kleine Herde Alpiner Steinschafe unter Leitung von Leitschaf Anita, vier deutsche Edelziegen, angeführt vom schwarzen Bock Bromm, eine Kleingruppe gemischter Kaninchen mit Rudi als Chef, Hofhunde Schoko und Afra und Katze Elsa.

Sie alle leben in optimaler artgemäßer Haltung im Offenstall, sodass sie selbst bestimmen können, ob sie raus auf die Weide wollen oder sich lieber in den schattigen Stall zurückziehen möchten. Unsere Tiere sind unter regelmäßiger veterinärmedizinischer Kontrolle, sie sind auf die Begegnung mit Menschen bestens vorbereitet und freuen sich drauf!

Unsere Schafe

Angeführt wird die Gruppe von Leitschaf Anita. Sie ist das älteste und erfahrenste Schaf. Sophie ist eine wunderbare Mutter, sie hat schon mehreren Zwillingslämmchen das Leben geschenkt. Paul ist der Charmeur der Herde, keiner kann verliebter schauen als er. Sie alle leben seit 2009 auf dem Hof oder sind hier geboren. Alpine Steinschafe waren beinahe ausgestorben, bis die G.E.H. Gesellschaft zu Erhaltung alter Haustierrassen sie 2009 zur “Gefährdeten Nutztierrasse des Jahres” ernannt hat. Die robusten Tiere sind aufgrund ihrer Zutraulichkeit bestens geeignet für die Haltung in kleinen Herdenverbänden und für den Kontakt mit Menschen.

Unsere Ziegen

Bromm ist ein stattlicher deutscher Edelziegenbock, der mit großem Selbstbewusstsein und Ziegenwitz die Herde anführt. Ruth kam aus einer leider schlechten Haltung 2010 trächtig zu uns und hat hier auf dem Hof ihre Zwillinge Herbert und Helene zur Welt gebracht. Anfangs sehr scheu und ängstlich, hat sie längst einen festen Platz in der Herde und wagt sich mit ihrer Tochter Helene immer öfter neugierig aus dem  Hintergrund. Herbert hat den Schalk im Nacken und versucht sogar schon Bromm den Rang abzulaufen.

Unsere Hofhunde

Schoko ist der wichtigste Mitarbeiter auf dem Begegnungshof. Der freundliche Labradorrüde meldet jeden Besucher und begrüßt ihn herzlich.

Er versteht sich prima mit allen Tieren und nimmt seine Aufgabe als Hofhund gewissenhaft wahr. Sein fehlendes Talent zum Schafehüten macht er durch seine Ruhe und seine große Sozialkompetenz leicht wett.

Seit 2015 wird er unterstützt von unserer jungen italienischen Doggendame Afra. Sie ist eine sanfte und temperamentvolle Spielgefährtin für die Kinder.

Rudi und die Kaninchen-Bande

Die Kaninchen sind die kleinsten Mitbewohner auf dem Begegnungshof. Artgerechte Tierhaltung gilt auch hier als oberstes Gebot, egal ob Peter White, Tossia oder Rudi – alle haben die Möglichkeit, nach Herzenslust zu buddeln. Für ihren Stall gibt es aufwändige Konstruktionen, so dass sie sich wie in freier Wildbahn fühlen.

Die Kaninchen-Gruppe geht zuweilen auf Reisen. In Seniorenheimen besuchen sie  dementiell erkrankte Menschen. Durch die angeleitete Begegnung mit dem Tier werden Erinnerungen wachgerufen, die oft an die eigene Kindheit erinnern, das soziale Miteinander fördern und glückliche Stunden erleben lassen.

Unsere Katze

Mit einer echten Löwin als Namenspatin kann unsere Katze Elsa so leicht nichts aus der Ruhe bringen. Nun schon in die Jahre gekommen und mittlerweile zahnlos geht unsere Seniorin zwar immer noch auf Mäusejagd, liegt aber auch gern am warmen Ofen im Haus.