Für Kinder

Philosophieren mit Kindern auf der Weide

Philosophieren mit Kindern auf der Weide

Der junge Mensch braucht seinesgleichen – nämlich Tiere, überhaupt Elementares, Wasser, Dreck, Gebüsche, Spielraum. Man kann ihn auch ohne das alles aufwachsen lassen, mit Teppichen, Stofftieren, oder auch auf asphaltierten Straßen und Höfen. Er überlebt es, doch man soll sich dann nicht wundern, wenn er später bestimmte soziale Grundleistungen nie mehr erlernt.

Alexander Mitscherlich

Wir fördern die Beziehung zwischen Mensch und  Tier zur Steigerung der Gestaltungskompetenz im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung durch tiergestützte Pädagogik und Förderung. Im Einzelnen sind dies:

  • Tiergestützte Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung für Kindergruppen, Kindergärten, Schulen
  • Erlebnisorientierte Wissensvermittlung durch Beobachtung, Pflege und Versorgung von Nutz- und Haustieren
  • Beziehungsbildung durch Gemeinschaft mit Nutztieren z. B. Siesta mit Schafen
  • Förderung der Selbstwirksamkeit der Selbstwirksamkeit von Kindern durch Interaktion mit Fluchttieren.
  • Kulturelle Angebote z.B. Lesung im Stall, AmViehTheater (Theaterpädagogisches Programm mit Tieren)
  • Interkulturelle Förderprogramme für Kinder z.B. Vorlesen mit Schafen

Ein Auszug aus unseren Angeboten:

  • Ferienprogramme in Kooperation mit der Gemeinde Grünwald und anderen Nachbargemeinden, z.B. Vom Glück, Schafe zu hüten
  • Umweltbildung im Vorschulalter für Grünwalder Kindergärten, z.B. Vom Schaf zum Filz
  • Lesung im Stall in Kooperation mit der Grünwalder Gemeindebibliothek
  • Kindergeburtstag auf dem Begegnungshof

Soziale und pädagogische Einrichtungen können für Kindergruppen bei uns auf sie zugeschnittene Programme buchen. Dabei sprechen wir sowohl Kinder aus benachteiligten sozialen Verhältnissen als auch Kinder mit erhöhtem Förderbedarf oder physischen Einschränkungen an.